Axel Ranisch

Axel Ranisch, geboren 1983 in Berlin, drehte 2002 seinen ersten Kurzfilm. Seither hat er rund 80 Kurzfilme realisiert und war auch als Darsteller, Autor, Komponist und Cutter tätig. Von 2004 bis 2011 studierte er an der Filmuniversität Babelsberg Konrad Wolf das Fach Regie bei Rosa von Praunheim, Andreas Kleinert und Helke Misselwitz. Am liebsten macht er Filme ohne Drehbuch auf Grundlage von Improvisation. Seine Filme liefen seit 2002 auf hunderten Filmfestivals im In- und Ausland und wurden immer wieder mit Auszeichnungen bedacht. 2011 gründete Ranisch mit seinen Kommilitonen, dem Kameramann Dennis Pauls, der Produzentin Anne Baeker und dem Schauspieler Heiko Pinkowski die Produktionsfirma Sehr gute Filme. Seit 2014 ist er als Kommissar Schröder in der ARD-Reihe ‚Zorn’ auch einem größeren Fernsehpublikum bekannt. Neben Filmen inszeniert Ranisch auch Opern.