La Maladie du Démon

Genre: Dokumentarfilm | Spieldauer: 82 Min. | Filmsprache: Französisch, Gourmanchéma

Beschreibung

In Westafrika gibt es in der traditionellen Gesellschaft keinen Platz für Menschen, die an psychischen Erkrankungen oder an Epilepsie leiden. Dämonen werden als Grund der Krankheit gesehen, vor deren Ansteckung sich viele Menschen fürchten. Betroffene leben am Rande der Dörfer, in Gebetszentren oder irren unbeachtet umher, oftmals sind sie angekettet oder werden geschlagen.

Pfarrer Tankpari Guitanga hat beschlossen, diesen Menschen zu helfen und den Hilfsverein YENFAABIMA gegründet, dessen revolutionäre Arbeit noch in den Kinderschuhen steckt und sich alles andere als einfach erweist.

Der Film zeigt hautnah die Situation der Betroffenen und den Alltag derer, die es sich im Rahmen ihrer bescheidenen Möglichkeiten zur Aufgabe gemacht haben zu helfen. Die Protagonisten engagieren sich mutig – und stellen sich damit gegen den in der Gesellschaft vorherrschenden Aberglauben – für medizinische Behandlung, Freiheit und Menschenwürde.

Trailer

Vorstellung

am 6.12.2018
um 20:00 Uhr
im Metropol Kino StuttgartZum Ticket-Vorverkauf

Credits

Regie

Lilith Kugler

 

Produzent

Lilith Kugler

 

Produktionsleitung

Rudolf Schmid

 

Kamera

Lilith Kugler

 

Schnitt

Lilith Kugler

 

Originalton

Rudolf Schmid

 

Tonmischung

Tobias Adam

 

Supervision Postproduktion

Florian Ehrmann

 

Farbkorrektur

Jan Durst

 

Sounddesign

Maximilian Kotzur,

Tim Heumesser,

Florian Ehrmann,

 

Musik

Rudolf Schmid,

Florian Ehrmann

Zum Jugendfilmpreis

Wir danken unseren Förderern und Partnern