Offline - Das Leben ist kein Bonuslevel

Genre: Spielfilm | Spieldauer: 90 Min. | Filmsprache: Deutsch

Beschreibung

Eigentlich würde Jan am liebsten nichts anderes tun, als weiterhin als tollkühner und gefürchteter Krieger Fenris in epische Schlachten zu ziehen. Denn in der Online-Welt ‚Schlacht um Utgard’ zählt er zu den mächtigsten Computerspielern. Zumal ein wichtiges Turnier ansteht und Jan noch einige Vorbereitungen zu treffen hat, wenn er seine Chancen auf den Sieg wahren möchte.

Doch plötzlich stellt sich ihm ein Gegner in den Weg, den er nicht mit einem Hieb seiner virtuellen Waffe beseitigen kann: Sein Account wurde gehackt, das Internet funktioniert nicht, ebenso wenig Handy und EC-Karte. Was tun? Gelingt es Jan nicht, rechtzeitig auf seine heißgeliebte, digitale Identität zuzugreifen, wäre dies das sichere Aus und der Turniersieg dahin. Doch Jan beschleicht ein Verdacht. Sein erbittertster Gegner im Spiel, der dunkle Magier Loki, steckt hinter allem und möchte ihn bereits im Vorfeld aus dem Weg räumen! Und so bleibt dem im echten Leben schüchternen Jungen nichts anderes übrig, als sich in ein ganz neues, ungewohntes, reales Abenteuer zu stürzen, um wieder an seinen Account und an seine Spielfigur zu gelangen. Doch wie soll er ohne Geld sein Ziel erreichen? Wie kann er beweisen, dass Loki hinter allem steckt? Und wie soll er mit der temperamentvollen Karo umgehen, deren Account ebenfalls gehackt wurde – die aber wichtige Informationen über seinen Erzfeind zu haben scheint? Es beginnt eine aufregende Reise, bei der die Realität für Jan manch ungeahnte Tücke, aber auch unverhoffte Chancen bereithält.

Vorstellung

am 3.12.2016
um 17:00 Uhr
im Metropol Kino StuttgartZum Ticket-Vorverkauf

Credits

Regie

Florian Schnell

 

Produzent

Rat Pack Filmproduktion,

Christian Becker,

Benjamin Munz,

Anne Büttner,

Marc Junker

 

Drehbuch

Jan Cronauer,

Florian Schnell

 

Kamera

Dominik Berg

 

Schnitt

Matthias Scharfi

 

Musik

Renée Abe,

Marius Kirsten

 

Ton

Marvin H. Keil

 

Mit

Moritz Jahn,

Mala Emde,

Ugur Ekeroglu,

Hannes Wegener,

David Schütter,

Marc Zwinz,

Florence Kasumba,

Henning Peker,

Dana Golombek,

Michael Gaedt

u.v.m.

Zum Jugendfilmpreis

Wir danken unseren Förderern und Partnern