Warum ich hier bin

Genre: Dokumentarfilm | Spieldauer: 65 Min. | Filmsprache: Deutsch

Beschreibung

Es gibt viele Gründe, warum Menschen ihr Heimatland verlassen. Manche sind dazu gezwungen, weil sie vor dem Krieg fliehen, andere haben dafür persönliche Gründe. Der Film porträtiert die Bosnierin Leila, den Ex-VfB-Star Cacau, Frau Schiller, die aus Ostpreußen stammt, Lena aus Japan und den Syrer Ahmad. In Animationssequenzen wird das gesprochene Wort auf einer anderen Ebene reflektiert.

Trailer

Vorstellung

am 7.12.2018
um 16:30 Uhr
im Metropol Kino StuttgartZum Ticket-Vorverkauf

Credits

Regie

Mieko Azuma,

Susanne Mi-Son Quester

Produzent

Wolfgang Latteyer

Drehbuch

Mieko Azuma,

Susanne Mi-Son Quester

Kamera

Mieko Azuma

Schnitt

Melanie Jilg

Ton

Susanne Mi-Son Quester

Animationen

Gitte Hellwig,

Lisa Neubauer,

Daniella Koffler,

Simon Steinhorst,

Hannah Stragholz,

Franziska Poike,

Kazuma Taketani

Förderer

Die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM),

Medien- und Filmgesellschaft Baden-Württemberg (MFG),

Herbert Funke Stiftung

Mit

Ahmad Kallab,

Lena Matsumoto,

Leila Malagic,

Cacau (Claudemir Jerônimo Barreto),

Karin Schiller

Zum Jugendfilmpreis

Wir danken unseren Förderern und Partnern