Master Class: Bildgestaltung im Dokumentarfilm

Beschreibung

Auf was kommt es an? 

Intimität? Schnelligkeit? Präzise Bilder? Skizze oder Gemälde oder beides? Auch wenn der ungefähre Rahmen abgesteckt ist:
die Suche geht weiter, wird feiner und intuitiver. Nach der passenden Einstellungsgröße, dem richtigen Moment. Ein Werkstatt-Gespräch mit verschiedenen Filmbeispielen.

Ute Freund wurde 1965 in Beuel geboren. Sie studierte Kunstgeschichte in Berlin und arbeitete zunächst als Kameraassistentin, bevor sie ihr Kamerastudium in Hamburg begann. Ihre Filmografie umfasst Experimental-, Dokumentar- und Spielfilme. Dazu gehören Rudolf Thomes Kinospielfilme „Pink“ und „Das rote Zimmer“ sowie Cynthia Beatts „The Invisible Frame“ und die Dokumentarfilme „Nomad’s Home“ und „Jeanne d’Arc Masreya“ von Iman Kamel. Ihre Kameraarbeit für „Hello I’am David! Eine Reise mit David Helfgott“ von Cosima Lange wurde 2016 mit dem Deutschen Kamerapreis ausgezeichnet.

Moderation: Sabine Willmann, AG DOK

www.set-up.tv

img_logo.jpg

Ein Beitrag der AG DOK Arbeitsgemeinschaft Dokumentarfilm

Veranstaltung

am 30.11.2017

ab 13:30 Uhr

im Metropol Kino Stuttgart, MET 1


Weitere Veranstaltungen

Wir danken unseren Förderern und Partnern