Jens Wischnewski

An der Filmakademie Baden-Württemberg inszenierte Jens Wischnewski Kurzfilme, u.a. mit Jella Haase, Anna Maria Mühe und Matthias Brandt. Sein erster Kinofilm ‚Die Reste meines Lebens‘ (2017) gewann beim Filmfestival Max Ophüls den Preis für das beste Drehbuch und den Preis der Jugendjury. Nach den internationalen Premieren beim Miami Film Festival und dem Sao Paulo International Film Festival, erschien der Film 2017 in den deutschen Kinos und schaffte den Sprung in die Arthouse Top10. 2018 drehte Jens seinen ersten Stuttgarter ‚Tatort’ mit Richy Müller, Felix Klare und Katharina Marie Schubert.