Masterclass

Schnitt im Dokumentarfilm

Die Suche nach der Filmerzählung

Beschreibung

Der Filmschneideraum ist für viele eine „Black Box“. Was passiert dort eigentlich genau? Werden hier einfach nur die Klappen abgeschnitten und die gedrehten Szenen zusammengefügt? Diese Masterclass soll helfen, etwas Licht ins Dunkel zu bringen.

Anhand von Filmbeispielen wird über die Entstehung eines dokumentarischen Films im Schneideraum gesprochen, bei dem es ja kein Drehbuch gibt. Dabei geht es auch um die eigentliche Funktion von Filmeditoren, die im Volksmund immer noch häufig „Cutter“ genannt werden.

Wie nähert man sich dem Material an? Warum prägt der Kamerastil den Schnitt? Was bedeutet es, der erste Zuschauer zu sein? Welche Möglichkeiten gibt es, die Filmerzählung im Montageprozess noch zu beeinflussen? Und wie funktioniert die Kommunikation im Schneideraum?

Ein Beitrag des BFS Bundesverband Filmschnitt Editor e.V.

Veranstaltung

am 07.12.2018

ab 12:30 Uhr

im Metropol, Saal 3

Referent:

Sascha Seidel, Filmeditor


Weitere Veranstaltungen

Wir danken unseren Förderern und Partnern